Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Freitag, 5. Februar 2016

Auf die Schnelle....

Neuzugänge aus dem städtischen Tierheim Caldas: 

War mit seinem Bruder in dem Karton an der Autobahn ausgesetzt. Den Bruder hat der Finder behalten:






Sehr kleines, sehr süsses und auch noch junges Hundemädchen. Ebenfalls aus dem städtischen Tierheim Caldas. Musste ich aber 8 Tage warten, ob sich jemand meldet, obwohl sie am Tor festgebunden war. Ist am Dienstag gleich mit zur Kastratour gewesen:






Bin morgen früh wieder "app in sie ehr", aber andere Richtung. Auffe Insel wo die immer mit Minze würzen und auf der falschen Seite fahren.

Montag, 1. Februar 2016

Vom Känzeln und Stinken

So, nachdem ich ja nun im Januar 3x geflogen bin, gab es tatsächlich mal Flugpaten und so konnten am 28.01. ähm nee, 29. folgende Hunde ausfliegen:

                                              Lenny


                                                               Muffin




                                                                          Sunny





Und Flugpatin Levke und ihr Mann waren bei ihrem Lissabonurlaub hier, haben sich ihren Hund live ausgesucht und so Monja mit nach Hause genommen:

Abfahrt am Flugtag hier wie immer um 15:20 Uhr. Nun wäre das einigermaßen unspektakulär, wenn man von den üblichen es" gibt doch wieder eine andere eincheck Variante" absieht. Die hat dieses Mal alle Boxen, also deren Gewicht zusammengezählt. Denn bezahlt wären 45 kg Hunde. 3 Boxen und ein Handgepäck. Auf die Frage, ob sie denn überhaupt weiss, wie viel eine Box kostet und wie das geregelt ist erfolgte ein Nein. Wollte sie auch nicht wissen. Also man muss bei Buchung ein Gewicht angeben (und das rechne bzw. schätze ich immer sehr großzügig, also lieber mehr), obwohl es bei TAP ist es ganz einfach ist: bis 32 kg Box einschließlich Hund kosten 100 Euro ab 32 kg bis 45 kg kosten 200 Euro. Keine Maße wie bei Lufthansa. Einfache, gute Regelung. Glücklicherweise sind wir weit unter ihren 45 kg geblieben. Also alle eingecheckt und wieder ab nach Hause. Nach 55 Minuten wieder zuhause. 

Abflug sollte um 18:20 sein. Um 18:07 schrieb Levke, der Flughafen Hamburg soll gesperrt sein. Sohnia sitzt ja nun in Hamburg, also hab ich sie angeschrieben. Ja, Bombenentschärfung! Soll in gut einer Stunde gemacht werden. Ich denk noch so: "Na losfliegen könnte er ja trotzdem schon mal!" Um 19 Uhr dann die Meldung, der Flug ist gecancelt!!! Ich guck auf die Hamburger Flughafenseite: 


Der einzige aller Flüge, der gestrichen ist! Unglaublich und was für ein Quatsch, selbst wenn die vorher umgeleiteten noch landen müssen. In Frankfurt wird im 3-Minuten-Takt gelandet und bis Mitternacht und damit Flugverbot in Hamburg wären es noch 4 Stunden gewesen und der Flug dauert 3. 

Dazu war ja der Knaller, dass eine Familie extra aus Kaiserslautern unterwegs war um ihren Hund in Hamburg abzuholen. 600 km eine Tour. Als die Meldung von der Streichung kam waren die 10 km vor Hamburg! Schöner Mist. Natürlich ist man sauer und enttäuscht, aber es konnte da auch keiner was für. Also was machen? Die Familie hat sich dann entschlossen in Hamburg zu übernachten, der Flug war auf den nächsten Morgen um 7:40 Startzeit und Ankunft 12 Uhr in Hamburg umgebucht. An dieser Stelle ein großes Danke an Sohnia, die uns und auch die Adoptanten immer auf dem Laufenden gehalten hat. Es wird ja nie langweilig.

Nun hätten Levke und Mann alle 4 Hunde mit ins Hotel nehmen können, aber das will ich weder den Leuten, noch den Hunden zumuten. Ausserdem müssen die für den nächsten Flug doch lieber wieder eine Beruhigungspille bekommen. Also die Hunde, nicht Levke. So sind Mann und ich wieder hingeeiert zum Flughafen. Um 20:30 Uhr hatten wir die Hunde wieder und Levke und Holger sind mit ihrer Monja ins Hotel.


Am nächsten Morgen sind Mann und ich um 5 Uhr wieder los, nochmal das Eincheckprozedere und endlich mit 18 Minuten Verspätung ist der Flieger abgehoben und auch pünktlich angekommen. Mann Mann Mann. Grosses Danke an alle Beteiligten. Uns fehlt in der Sammlung nun nur noch mal ein "umgeleitet werden auf einen anderen Flughafen".

Ansonsten läuft hier alles weiter wie bisher. Ich hab noch die Hündin von dem Bekloppten aus Nazare genommen, die ist wirklich klein, nett und lieb: 






Dann hatten wir Samstag und Sonntag wieder Futtersammelaktion und wie schon bei den letzten beiden Malen gab es noch was dazu: 








Ihr wollt nicht wissen wie die gestunken haben. Man sieht auf dem einen Foto den Schmodder an der Seite hinter den Ohren. Ich durfte mein Kind früher als die abgemachten 6 Stunden "Beine in den Bauch stehen und lächelnd Zettel verteilen" abholen, weil keiner den Geruch aushalten konnte. Mangels Box waren die Hunde in einem Einkaufswagen. Nachbarn der Besitzerin haben sie uns gebracht. Die hatte einen Schlaganfall und die Hunde leb(t)en auf dem Balkon. Es sind Mutter (braun) und Tochter (ca. 7 Monate alt, hell). Der Vater soll wohl ein Pudel sein, den die Frau behalten möchte. Beide sehr sympatisch, freundlich und problemlos hier im Rudel. 

Beim Bus von Kind 2 ist heute morgen ein Reifen geplatzt, aber alles gut. 

Donnerstag, 28. Januar 2016

Spendenbericht Dezember

Für die Spenden im Monat Dezember möchte ich mich mehr als herzlich bei folgenden lieben Menschen bedanken. Es wäre ohne diese Unterstützung nicht möglich so viele Hunde (es gab einen Höchststand von 55) zu versorgen. Das heisst ernähren und auch medizinisch zu versorgen. Sei es Impfung, Kastration, Entwurmung oder äusserliche Parasitenbehandlung, neben Verletzungen durch Beisserein (ja, die gibt es manchmal), Hautkrankheiten, Röntgenbilder oder sonstige, anfallenden Kosten (Boxen, Wäscheberge). Vielen Dank dafür! Danke an Sohnia für den unermüdlichen Einsatz, die gleiche Wellenlänge und manchmal das Übersetzen meiner Antworten in "nett". Auch ein Danke an Wiebke, die mir mit tierärztlichem Rat ständig zur Seite steht und unter anderem sogar Zeichnungen für den richtigen Verband am Hund schickt. Es macht wirklich Spaß so zu arbeiten, wobei ich es nicht als Arbeit bezeichne, es ist eine Herzenssache.

Agnes und Nils
Annelies
Bärbel
Cort
Detlef, Karin und Emma (Zweibein)
Edith
Elisabeth 2x
Elke
Evelyne
Illa
Irene
Jutta
Katja, Michael und Pepe (Flummi)
Manuela 2x
Martina
Martina und Michael
Monika
Sabine K. (Harz Quilts) 2x
Sabine St. 2x
Simonetta
Stefi
Susanna
Sylvia, Elli und Rudolf
Udo und Ingrid
Vera

Plus eine Unbekannte, also ich kenn sie schon.

Desweiteren kamen folgende Sachspenden im Dezember:


Mit den Boxen von Canela und Frido, die Kathrin und Ronny zurückgeschickt haben:




                                Mit der Box von Shiva:


Und Sohnia und Familie haben wieder für jede Menge Betthupferl gesorgt, die hier aber auch weggehen wie warme Dingens:

Donnerstag, 21. Januar 2016

Kurz notiert....

Ich war ja schon wieder in Hamburg und ich muss den Koffer auch noch gar nicht groß auspacken:


Mitgeflogen sind: 


                                                         Natti




                                                              Ornella




                                                                     Pezzi




                                                   Lino




                                                                  Nutella




Samstag gelandet und um 14 Uhr kamen die Kolleginnen aus Rio Maior damit ich von ein paar Hunden Fotos mache:


                                      Tiara

                                                           Demi


                                                                      Roy

                     Ronaldo (ist dann gleich hier geblieben)


                              Sunny (ist auch hier geblieben)


Am Dienstag waren wir auf Kastrationstour. Die Schäferhündin (Greta) war ja vor 2 Wochen kastriert worden und nun hat sich die innere Naht wieder geöffnet. Also nochmal unters Messer. Brauchte ich aber nicht bezahlen. War "auf Garantie". Dann war noch die Dreifarbige Mutti mit. Die ist ja auch noch von dem Bekloppten in Nazare.




Einen Tag vor der Kastratour rief der Typ aus Nazare wieder an. Er würde jetzt auch die kleine Hündin von dem anderen Grundstück hergeben. So ist Carla abends noch los, hat sie geholt (bevor er sich das wieder anders überlegt), bei Bia in den Zwinger gepackt und Cristiana und ich haben sie morgens da rausgeholt und gleich mit zum Kastrieren genommen:


Der hatte übrigens vor 2-3 Wochen bei Carla angerufen. Er braucht einen Hund. Sie hätten ihm da was geklaut und er hätte gerne einen von den Pitbullbabys wieder. Hat Carla abgelehnt. Er hätte ja genug Hunde. Tja, zack Hund besorgt und nun hängt da wieder einer an der Kette:


Dannn hatten wir hier ein Sorgenkind. Einer der 8 Kuhwelpen wollte nicht mehr trinken. Wir haben alles gegeben. Hat im Schlafzimmer auf dem Wärmekissen gelegen. Mit einer Spritze alle 3 Stunden gefüttert, weil er auch nicht saugen wollte. Dann noch Antibiotikum gegeben. 





Wir haben zwar geschafft, dass er nicht weiter abnimmt, aber alle Mühe war vergebens. Er ist am Dienstagvormittag eingeschlafen.

Aber die anderen sind gut drauf. 



Die Mutti kommt auch so langsam. Rauscht immer mal an mir vorbei wenn die anderen zum Knuddeln kommen, aber so richtig anfassen im Freien ist nicht.



Dann hatten wir 3 Tage den Maurer hier. Das ist auch immer Ausnahmezustand. Gefüttert wird früh morgens bevor er kommt und abends erst wieder ab 17 Uhr wenn er weg ist. Die Hunde müssen in andere Sektionen oder in den Zwingern bleiben. Einige Zaunspringer müssen angebunden oder eingesperrt werden. Einige können nicht miteinander. Da wird dann mittags irgendwie getauscht usw. STRESS für alle.

Am Wochenende wurden 2 Hunde (in verschiedenen Zwingern) im städtischen Tierheim Obidos totgebissen. Ist ja auch nie jemand da am Wochenende. So hat Senhor Valdemar die am Montag dann gefunden. Gestern sind Cristiana und ich hin zum Fotos machen der anderen Hunde dort. Nachmittags dann von den Hunden im städtischen Tierheim in Caldas. 

Vorgestern hat die Hundewaschmaschine nicht mehr abgepumpt und das wo sich bei dem Wetter die Wäsche stapelt. Gestern kam einer von dem Laden, wo wir die vor langer Zeit gekauft haben. Und was soll ich sagen... da war ein 5 cm Stöckchen was irgendwas blockiert hat. Waschmaschine wie neu für 15 Euro! Ich bin begeistert.

Ich wollte immer noch von der pensionierten Lehrerin erzählen, die auf dem vorletzten Rückflug neben mir sass. Die hat von ihrem dementen Vater erzählt. Der ist inzwischen verstorben und so konnten wir über die "Schoten" laut lachen. Sie hat das Putzen da nicht mehr geschafft und so hat sie ihm eine Putzfrau besorgt. Aber die wollte er nicht, die war ihm zu dick. Er wollte auch was zum Angucken haben. Da hat sie gesagt, dann besorg dir selbst eine. Hat er dann auch. Nicki, 20 Jahre, High Heels, kam und brachte Kuchen mit (den er bezahlt hat) und dann haben die beiden 2 Stunden gesessen bei Kaffee und Kuchen. Weil aber die Bude immer mehr verdreckte hat sie dann Nicki gekündigt. 

Dann kam 1 x pro Tag so ein Pflegedienst vorbei. Das waren aber immer mal andere Leute und irgendwann stand da wohl ein junger Mann mit Piercings vor der Tür und er hatte Angst und hat ihn nicht reingelassen. So musste die Tochter hinfahren und öffnen. Da sagt er zu dem Typen: "Ich hab früher mal einen Eber gehabt, der hatte auch so einen Nasenring damit er nicht in der Erde buddelt!" War der wohl beleidigt. 

Dann hat er mal zu seiner Tochter gesagt, er braucht Geld. Ein paar Scheine. Hat sie ihm fünf Scheine a 100 Euro besorgt. 2 Tage später sagt er wieder, er braucht Geld. Fragt sie ihn wo die Scheine denn sind? "Einen hat der Zeitungsjunge bekommen, einen die von Pflegedienst usw." Da hat sie ihm dann 5 Euro Scheine besorgt. Allerdings wollte der Zeitungsjunge beim nächsten Mal ihr gar nicht die Zeitung geben, sondern lieber direkt dem alten Mann.

Als er gestorben war, haben sie alles durchgesucht, weil er ja auch Geld versteckt haben musste. Machen alte Leute ja immer gerne. Gefunden haben sie nix. Ein Paar Wollsocken hatte sie noch behalten und irgendwann als sie die im Winter anziehen wollte und ausrollt waren da Scheine drin! Aber alle anderen Socken hatten sie zum roten Kreuz gegeben....

Ja ha, Spendenbericht fehlt. Kommt als nächstes...