Komm sach watt!

Wenn es nicht das www wäre würden hier oben Fotos meiner Kinder hängen. Ich freue mich über nette Kommentare, Kritik vertrage ich überhaupt nicht und ich bin kein Freund von Smilies, man sollte sich auch so ausdrücken können.

Thanks for stalking. Komm sach watt!

Samstag, 22. November 2014

Videos zum Kucken tun

Hier ein paar aktuelle Videos. Gestern war nochmal Sonne, heute ist wieder bäh. Käptn Ahab interessierte sich heute morgen mal für die anderen Hunde am Zwinger. Er beobachtet viel. Das ist gut. Imposanter Kerl, wenn er sich nicht gerade so klein macht wie im Video. Heute nach er einmal Wolfsgeheul angestimmt und da war ringsrum und im Wohnwagen und den Appartments Halligalli. Diese Augen...
.


Für Kirsten, die nach Granny gefragt hat. Sie ist ein Schatz, stubenrein, schläft schön warm eingepackt hier im Haus. Hat immer noch ein großes Hautpilzproblem und ist spindeldürr. Aber sie frisst und ist immer gut gestellt, das wird alles.


Hier mal ein Großteil des Rudels. Rocco ist auch dabei. Den film ich nochmal extra. Am besten Morgens, da sind wir unter uns, wenn ich die Haustür aufmache und dann können ihn die anderen auch nicht wegdrängeln. Aber man sieht deutlich im Video wie er sofort misstrauisch ist, wenn man was in der Hand hat und auf ihn zu geht. Heute erstmal letzter Tag mit Maurer, dann hat dieses Zaun auf und zu erstmal ein Ende.

Der Pups hat auch Husten, wie einige andere hier, gestern zum Doc. Die Ärztin meint 3-3,5 Monate ist sie alt. Schläft nachts auch durch ohne müssen zu müssen.


Sonst noch? Ja, Kind 2 meinte ob wir denn wegen einer Zahnspange hier auch zum Kicherorthopäden gehen.

Donnerstag, 20. November 2014

Boxen, Bau, Bank, Blablubb

Es sind in den letzten Wochen viele Hunde geflogen und es sind auch viele Boxen zurückgekommen. Hier nun endlich mal ein Anfang. Ein sehr schweres Überraschungspaket mit neuen Boxen und gefühlt einer Tonne Leckereien für Mensch und Tier von Katrin, Britta und Sabine. Danke Mädels!


Bei der Box sind leider 2 Verschlüsse gebrochen, weil die aufeinander gedrückt haben.





                         Mit der Box von Bee und damit von Josefine...


Mit der Box von Bea, die eigentlich Bia hiess und nun Emma und demnach von Karin:

Vielen lieben Dank an euch alle. Ihr habt an Hund und Mensch gedacht. Wir haben uns sehr sehr gefreut und haben noch länger was davon.


Es sind noch einige Pakete mehr gekommen. Die werden auch noch veröffentlicht. Die Sachen und Boxen sind alle im alten Haus. Momentan ist Dauerregen. Kennen wir gar nicht. Sonst kannst du immer warten bis der Schauer vorbei ist und dann aus´m Auto raus oder da hingehen, wo du hinwolltest, aber es giesst und giesst. Man will weder aufstehen noch aus´m Haus. Aber muss man ja nun mal. Ansonsten ist ja immer was los in Sachen Hunde. Husten, humpeln, Beissereien, die alte Dame ist läufig, was den ja nun frisch kastrierten Bob wuschig macht. Der soll sich aber ja nun schonen. Also trennen. Lucy mag Rocco nicht, dabei wird der gerade wieder "normal". Soll heissen, er traut sich in den Schuppen wo die Appartments sind und sitzt dann megastolz in einem Appartment. Rennt auch nicht mehr gleich raus, wenn ich reinkomm. Morgens darf ich ihn streicheln, wenn ich aus der Haustür gehe. Er schläft ja immer noch als einziger draussen und direkt vor der Tür, weil es da etwas geschützt ist. Da darf auch nix anderes unterm, am oder neben dem Korb liegen. Dann kommt er nicht und schläft unterm Wohnwagen. Käptn Ahab oder wie immer der Husky-Mix heissen wird, geht auch trotz Regen nicht in die Hütte. Er liegt oben drauf oder im Gras. Er kennt nix. Keine anderen Hunde, die machen ihm Angst. Anfassen ist ihm immer noch suspekt und manchmal schnappt er. Er warnt aber vorher und macht Geräusche. Etwas Arbeit und vor allem erstmal viel von Hand füttern und dann wird das ein sehr stolzer Hund. Hübsch isser ja schon.

Unser Bauprojekt hab ich gestern Abend nochmal von innen geknipst... Fehlen noch ein paar Kleinigkeiten und die Grundreinigung. Streichen wird wohl nix vor Frühjahr, dazu feucht.




Und dann gibt es ja immer so Zufälle wie z.B. meine Geheimnummern der Bankkarten. Die vom deutschen Konto hab ich ja nun gefühlte 100 Jahre und dann bekam ich eine neue portugiesische Karte und die ja ebenfalls 4-stellige Nummer besteht genau aus den gleichen (3 unterschiedlichen) Zahlen! Die ersten beiden sind sogar synchron am Platz und die letzten beiden eben nur vertauscht.

Dann sind doch vor längerer Zeit 3 Hunde in die Schweiz ausgereist. Zu Mutter, Sohn und später einer zur Nachbarin in einem kleinen Dorf bei Interlaken. Anfang des Monats hat genau dort im kleinen Dorf in der Schweiz ein Portugiese sein Ex-Frau, den neuen Mann und sich selbst abgemurkst. Die 3 Kinder hatten wohl noch Glück im Unglück. Ich kenn sonst gar kein Dorf in der Schweiz und hab beim Namen hier in den Nachrichten gestutzt und dann kommt der Typ auch noch hier aus der Gegend, keine 20 km entfernt.

Kind 1 hat momentan jeden Tag eine Fahrstunde. Sehr schräg. Sie bremst ungern! Sie rauscht lieber so in den Kreisel anstatt den Wagen abzuwürgen. Man müsste ja so viel gleichzeitig machen. Wird schon noch.


Und dann ist da ja noch das kleine Plüschtier, dessen Charme man sich gar nicht entziehen kann. Die Fotos geben die Süssigkeit und Kleinigkeit des Tieres nicht wieder.





Mittwoch, 19. November 2014

Zugeschnappt

hat die Falle wieder. Einige erinnern sich noch an den Kurvenhund? Wo wir vergeblich stundenlang und tagelang im Stockdustern in der Nähe der Falle gewartet haben und ausser einer Katze nix geschnappt haben. Der Kurvenhund lebt immer noch und ist, dank Pille, die Irene ihr gibt auch nicht schwanger. Aber anfassen lässt sie sich immer noch nicht. Nun hatten wir die Falle gerade aufgestellt um die ältere Hündin zu fangen, da rief Irene mich an. Bei der Kurvenhündin ist ein großer Hund, der nun alles wegfrisst und sie kommt auch gar nicht mehr zum Vorschein. Als ich dort vorbei gefahren bin, hab ich ihn sofort gesehen:



                                                  Aber rankommen.... keine Chance


Da er gestern noch gefüttert wurde, haben wir heute die Falle aufgestellt. Schon dabei hat er uns beobachtet und hatte wohl auch gut Hunger. Kaum sind wir weg, ist er rein und *zack* Klappe zu. Anfangs hat er etwas geknurrt, aber er liess sich gleich anfassen.


 

Die Augen sind in Wirklichkeit noch viel blauer. Was für ein Kerl. Und jung dazu. 1-2 Jahre alt.

Spendenbericht Oktober

Für den Monat Oktober möchte ich mich ganz herzlich bei folgenden Spendern bedanken:

Angelika
Annelies 2x
Bärbel 2x
Britta
Cort
Elisabeth
Elke
Eva
Illa 
Irene
Jeanette (über Sabine K.)
Jutta
Manfred
Manuela 2x
Martina
Petra
Stefi 2x
Ursula
Wolfgang und Kerstin

+1 nicht genannte Person,

Es gab auch jede Menge Sachspenden mit der Rücksendung der Boxen. Kommen noch.

Hier noch was zu gucken.Das 2. Six-Pack.



Dienstag, 11. November 2014

Watt zu gucken, watt zu lesen.

So, nach langer Zeit war Sonntag mal wieder Familienausflug. Erst zur Oldtimerausstellung. Ist aber im ziemlich kleinen Rahmen. Aber auch ich hab ein Auto gefunden, das ich gerne mitgenommen hätte...




                       Draussen stand noch sowas selbstgebasteltes rum...


Dann sind wir zu Media Markt, weil wir beschlossen haben einen Trockner zu kaufen. Wir kommen mit dem Waschen der Hundewäsche nicht nach. Also waschen schon, aber das Trocknen. Die Regenzeit hat angefangen und wir haben letztes Jahr schon versucht im Keller Leinen zu spannen, aber das reicht alles nicht aus. Für unsere Wäsche haben wir einen Wäscheständer. Das sind aber ja alles große Teile. Wir haben einen Trockner, ich weigere mich seit Jahrzehnten diese Krümelkacke an Socken und Unterhosen aufzuhängen, das kommt alles da rein, aber sonst auch nix. Ich mag keine weichen Handtücher, die müssen aufsaugen können und sowas wie Peeling machen. Jedenfalls ist unser Trockner aus dem Jahr 1995 oder 96. Energieklasse Üpsilon wahrscheinlich. Egal für die paar Mal. Der neue Trockner hat B und war der Zweitbilligste 249,-- Euro. Kein Kondens, muss nicht sein. Kommt erstmal in die Werkstatt und dann ins Hundehaus. Die Baustelle geht gut voran. Trotz Regen kann der ja innen arbeiten. Fenster drin, Tür drin, Tresen gefliest, Spüle und Badewann drin. Ich muss unbedingt Fotos machen. Aber man muss aufpassen was die so machen. War ja schon so beim Hausbau vor 10 Jahren. Fast hätten wir anstatt Terrasse ein weiteres Zimmer gehabt. Dabei war die Zeichnung vom Architekten einwandfrei. Und hier nun der Herr Fliesenleger hatte die Spüle quer eingebaut. Gerade noch gesehen. Fragt Mann ihn, ob er denn sowas schon mal irgendwo gesehen hätte? Öhm, nö.

Mein großes Kind hat die ersten Fahrstunden hinter sich. Theorie im ersten Anlauf bestanden. Wenn sie den Lappen hat, dann geht sie Anfang des Jahres für ein Jahr ins Ausland. Kind 2 (hat gerade einen 2. Hamster in Pflege) verplant schon das Zimmer als Chinchilla-Gehege oder so.

Mein Auto fährt mich inzwischen von selbst zum Flughafen. Letzten Montag das Kind, morgens um 4:30 los, letzten Dienstag 2 Katzen, morgens um 4:45 los. Freitagabend um 23:55 Kind 1 abholen (das hat Mann gemacht) Heute eine Katze um 5 Uhr los. Aber Donnerstag sind die Flugpaten so nett und fliegen am frühen Abend. Yeah! Da komm ich heute vom Flughafen wieder und komm hier ins Dorf gerauscht. Stehen 2 Kinder an der Bushaltestelle (Kind 2 nicht, die hat Dienstagsmorgens frei) und da springt da ein kleiner Hund immer an dem Teenager hoch und sie springt immer weg, wegen der guten Klamotten. Es giesst ja seit Tagen. Ich angehalten und sag: "Daniela, was ist das?" (Das ist das Kind einer Familie, die ich überhaupt nicht mag. Der Vater ist Jäger und hat 15 Hunde in einem Verschlag, ihr Bruder hat vor unseren Augen mal einen Boxer erschossen. Rennen aber mehrmals wöchentlich in die Kirche.) "Der ist heute bei uns aufgetaucht, mit noch einem schwarzen." Ich ausgestiegen, den Hund mit spitzen Fingern angefasst, da pottendreckig und nass. Daniela gebeten die Heckklappe und die Transportbox aufzumachen. Hund rein und die restlichen 300 Meter nach Hause. Nachdem der Hund trocken gerubbelt festgestellt, es ist das süsseste Mädchen, was wir bisher hatten. Ca. 3 Monate alt.












Für Pepper haben wir eine neue Pflegestelle gefunden. Ingrid, die auch schon bei Pam sofort eingesprungen ist, nimmt sie ab morgen und holt sie auch in Hamburg ab. Dickes Danke.

Spendenbericht ist in Arbeit. Die Nummer mit Benny wollte ich noch erzählen. Nicht das Weglaufen, das ist in der Pflegestelle passiert. Auch Coco ist letzte Woche mal eben fast 24 Stunden in Hamburg ohne was an unterwegs gewesen. Und das in einem Stadtteil, die ich nur aus den Verkehrsnachrichten kenne. Alsterdorfer Chaussee oder so. Obwohl ich mir da weniger Sorgen wegen des Verkehrs gemacht hab als bei Benny, denn sie lief hier wochenlang an der Strasse auf und ab. Aber mit happy end und auch Coco schien sehr erleichtert. Jedenfalls war die Adoptantennummer von Benny echt nicht in Ordnung. Die sind ohne den Hund registrieren zu lassen und ohne Versicherung nach Dänemark in den Urlaub gefahren. Dann gab es Ärger mit den 3 vorhandenen Rüden, wobei auf meine Nachfrage, wer denn nun Stunk gemacht hat, weil die Mail etwas wirr geschrieben war, gar keine Antwort kam. Ich glaub meine Antwort per Mail reicht da völlig aus, damit man sich eine Vorstellung machen kann, was da gelaufen ist. Deren Mail darf ich ja leider nicht veröffentlichen. Hätte ich gewusst, dass die Frau mehr als Fusskrank ist, hätte ich ihr im Leben keinen jungen, großen Hund vermittelt. Uns wurde bereits vor der untigen Antwort mit "dem gegenübersitzenden Anwalt" gedroht und das war mir dann doch zu viel. Ich bin in einem Alter, in dem ich mir echt nix mehr gefallen lassen muss. Hier meine Antwort:

Auch mir reicht es langsam. Ich hab euch eigentlich für nette und vernünftige Menschen gehalten. Man kann über alles reden, aber nicht wenn man in jeder Mail ausdrücklich betont gar keine Antwort haben zu wollen bzw. an wen wir uns zu wenden haben. Dazu wurden Facebookkontakte von Sohnia und mir löscht und Whatsapp ebenfalls blockiert. Was ist das für ein kindisches Verhalten?

Es kam eine einzige Mail von dir. Am Tag der Abreise aus Dänemark. Darauf habe ich geantwortet und Fragen gestellt, die nicht beantwortet wurden. Wir wollten helfen, denn Benny ist ein absolut sozialer, normaler Hund. Die Mail endet mit dem Satz: "Bitte setzt euch mit meiner Mama in Verbindung." Wobei ausnahmslos du vorher Ansprechpartner warst und alles gemanagt hast. Glücklicherweise gibt es Josefine, die sich sofort bereit erklärt hat sich zu kümmern. Wir 3 (Sohnia, Josefine und ich) tauschen uns immer aus. Jeder ist über den aktuellen Stand informiert. Über alles!

Emails mit diesem, o. g. Absender, sind von mir. Von niemand anderem! Gibt ja auch gar keine Mails. Es gibt nur diese eine Antwort-Mail von mir und was daran frech, unfreundlich oder laut Aussage deiner Mutter "unverschämt" sein soll kannst du mir gerne zeigen. Es gibt auch von Sohnia und Josefine keine frechen Mails. Das Geschimpfe deiner Mutter über solche angeblichen Mails, die sie inzwischen ohne zu lesen löscht sind ja wohl ein Witz. Genauso wie diese Aussage: auch, dass wir nicht die ersten sind, die Probleme mit der Organisation haben und die Beschreibungen der Tiere sehr fragwürdig und diese Aussage von einer Pflegestelle meiner Mutter gegenüber hier in Hamburg......  Wer soll das sein? Wir haben nur eine Pflegestelle in Hamburg.

Zum Thema "nicht gut zu Fuss"... Laut Selbstauskunft: 
Ausserdem habe ich meine 4 "Gassi"-Runden am Tag, die mir sehr fehlen, seit mein Irishterrier am Montag verstorben ist. Ich freue mich auf Auslastung und daruf, endlich wieder ausgiebige Spaziergänge machen zu können :) Laut Gespräch mit Josefine: Es geht einmal eine kleine Runde um den Block und das bis zu 4 mal am Tag....weiter schaffe ich es nicht, weil ich ja nicht mehr gut zu Fuss bin.

Die Krönung und was uns wirklich tief getroffen hat, war der Satz: "Man muss ja nicht alle von der Strasse sammeln, den hätten sie mal besser da unten gleich eingeschläfert!" Ein Mensch der so etwas sagt, sollte gar keinen Hund haben und gehört auf die schwarze Liste.


Samstag, 8. November 2014

11 Tage

haben wir Katze und Maus gespielt. Ach was, schon davor bin ich ihr in den Wald hinterher, aber Mindestabstand waren 15 Meter. Oft beim Vorbeifahren am Strassenrand gesehen (anhalten hätte sie nur in den Verkehr getrieben), wie sie die Rinne nach Fressbarem absucht. Bei den vorbeirasenden Autos oft gedacht sie irgendwann in der Rinne liegen zu sehen. Seit 11 Tagen stand die Falle nun. Eine Katze mit Halsband gefangen (und gleich wieder laufen lassen), den verängstigten schwarzen Hund, den der Arzt vorgestern nicht kastrieren wollte, weil er einen unregistrierten Chip hat und man 8 Tage warten muss, ob sich noch jemand meldet. Ich hab ihm das Foto vom Befestigungsmaterial gezeigt, aber: "Es gibt nun mal Gesetze und eigentlich muss der Hund ins städtische Tierheim, aber wenn jemand fragt, dann ist er in einer Pflegestelle." und ich hab nur gedacht: "Und wenn jemand fragt, dann ist mir der Hund weggelaufen." Wir mussten gerade bei so einer Nummer einen alten Beagle an einen Jäger zurückgeben. Dessen Verletzungen kamen angeblich von einem Kampf mit einem Fuchs. Aber zurück zu heute, was nun gestern ist, da gerade null Uhr.

Heute, also gestern, nun endlich hat die Falle zugeschnappt und beim richtigen Tier.






              Weil sie sehr klapprig ist und Wunden am Körper hat sind wir gleich zum Doc.




Anämie sagt der Doc. Aufpäppeln mit Leber oder sowas. Dazu eine Creme gegen den Hautpilz verschrieben. Dann gab´s erstmal ein Bad gegen die Flöhe, Zecken und den Dreck an sich.








      Warm angezogen und ab jetzt wird gut gepolstert geschlafen. Die Dame ist nämlich schon 10.

Mittwoch, 5. November 2014

Sonntag war ja nicht nur

der falsche Fallenhund. Ich komm nur nicht nach. Sonntagabend sind wir zum Essen gefahren (indisch), weil Kind 1 Montag für ein paar Tage weggeflogen ist. 200 Meter von unserer Einfahrt, den Berg runter, sehen wir im Scheinwerferlicht links am Strassenrand was sitzen mit Pfote hoch. Nächste Möglichkeit gedreht und wieder zurück. Nun hatte ich gerade Taschenlampe und Leberwurst an Bord, weil wir bei der Falle vorbeifahren und eben gucken und nachlegen wollten. Ausgestiegen und dann ist der Hund erstmal in die Dornenpampa gelaufen. Ich hinterher. Im Bogen wieder auf die Strasse und den Berg hoch. Kind 2 und ich hinter. Irgendwann sass sie bei den Nachbarn am Tor in eine Ecke geklemmt. Hat geknurrt und gefletscht, aber mit Leberwurst liess sich die Bestie beruhigen. Irgendwann konnte ich sie tatsächlich untern Arm klemmen und erstmal ab nach Hause ins alte Haus. Die Pfote hat sie hochgehalten, weil das Halsband total stramm unterm Arm klemmte.




                              Sie hat so einen Wirbel auf der Nase.


Wir sind dann trotzdem noch Essen gefahren. Da brauchen wir aber glaub ich auch nicht wieder hin, weil ich mehrere Lachanfälle hatte. Nochmal ein Dank an das englische Ehepaar, von denen die Frau sich dermaßen verschluckt hat, dass ich zu meinem Mann gesagt hab, er muss gleich diesen berühmten Griff anwenden. Ich kann leider den O-Ton nicht wiedergeben, aber die Antwort war irgendwas wegen der großen, hängenden Brüste.

Die Hündin haben wir am nächsten Tag gebadet...





und nun ist sie wieder schwarz weiss und nicht mehr schwarz grau. Bestimmt 50 Flöhe abgetötet und was für Riesendinger.



                                     Da kann man schon mal grinsen....


                                  Also eigentlich gucken die Zähne nicht raus.


Sehr liebes, pfiffiges, kleines (5 kg) Hundemädchen. Jung und verschmust. Idealer Büro- oder Familienhund.  Möchte gerne überall dabei sein. Fährt auch gerne Auto.

Und hier noch einer aus der Abteilung: Und Sie dachten Sie kennen schon alles...

Montag, 3. November 2014

Die ersten 6 mal eben aktualisiert

5 Wochen alt, 2 davon kurzbeiniger. Lustige Truppe. Vielen Dank an die beiden Patentanten!